Reit- und Fahrverein Hermannsburg- Bergen e.V.
Reit- und Fahrverein Hermannsburg- Bergen e.V.

aktuelle Pressemeldungen

Weihnachtsreiten als stimmungsvoller Jahresausklang

Hermannsburg-Misselhorn. Das Veranstaltungsjahr des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e. V. endete am 2. Advent mit dem traditionellen Weihnachtsreiten. Alle Vereinssparten waren vertreten und zeigten ihr Können in einem abwechslungsreichen Programm sowohl in der Dressur, im Springen, im Voltigieren und beim Westernreiten. Die Darbietungen wurden von den zahlreichen Zuschauern mit viel Applaus belohnt und alle waren der einhelligen Meinung, dass dies eine rundum gelungene Veranstaltung war, die ihren Abschluss mit dem Besuch des Weihnachtsmannes fand, der mit einer Kutsche in die Reithalle gefahren kam und an alle Kinder Geschenke verteilte.

 

Auch im Jahresrückblick kann der Verein auf viele Veranstaltungen und Aktivitäten zurückblicken. Angefangen mit dem Osterausritt und dem "Tag der offenen Stalltür" bis hin zum alljährlichen Reitlehrgang zur Erlangung verschiedenster Leistungs- und Reitabzeichen, der Durchführung von Dressur- und Springlehrgängen, vier Schleppjagden über die Misselhorner Heide sowie das mehrfach angebotene Freispringen, das auch gern von aus-wärtigen Teilnehmern genutzt wurde. Als absoluter Höhepunkt ist aber das Reitturnier zu nennen, das wieder Reitsport auf hohem Niveau bot.

 

Besonders stolz blickt der Reitverein in diesem Jahr auf den Ausbau und die Erweiterung seiner Stallanlage zurück, die den Pferden gemäß den vorgegebenen gesetzlichen Bestimmungen nun schöne, helle und große Boxen bietet. Die Reiter freuen sich über die neuen Reitböden, sowohl in den beiden Reithallen als auch auf den Außenplätzen. Zu guter Letzt wurde noch eine fahrbare Beregnungsanlage in der Voltigierhalle installiert, die nicht nur bei den Voltigierern viel Anklang fand.

 

Durch die Unterstützung der vielen Helfer, Organisatoren und Sponsoren konnten alle für 2016 geplanten Maßnahmen durchgeführt werden, sodass der Verein auf ein außerordentlich positives Jahr zurückblicken kann.

Dressur- und Springlehrgang vom 26. und 27. November 2016 mit Klaus-Peter Klein

Am Samstag 26.11.2016 und Sonntag 27.11.2016 trafen sich Reitschüler und Privatreiter in der Reithalle des Reit- u. Fahrvereins Hermannsburg- Bergen e.V.

zum Lehrgang mit Klaus- Peter Klein.

 

Am Samstag hieß es: "Steigbügelriemen drei Loch länger einstellen"; denn da wurde zum Dressurlehrgang aufgerufen.

 

Am Sonntag ging es mit kurzen Bügeln im Springparcours weiter.

Da es schon der dritte Lehrgang mit dem passionierten Ausbilder war, kannte man sich und konnte sich schnell aufeinander einspielen.

 

Jeweils drei Abteilungen stellten sich an dem Lehrgangswochenende zusammen, bestehend aus Anfänger, Fortgeschrittenen und Turnierreitern, Schulpferdereiter und Privatreitern.

 

Es war ein tolles Wochenende, jeder Teilnehmer konnte seinen Horizont erweitern und der nächste Termin ist schon in Planung.

 

Ein großes Dankeschön geht an Klaus- Peter Klein, dass er Zeit in seinem eng geplanten Terminkalender fand und an Rebekka Leitzke für die schönen Fotos- vielen Dank!

 

gez. Maren Hiestermann, Jugendwart

Erfolgreiche Turniersaison beendet

Die Hermannsburger Nachwuchs-Voltigierer sind nach langer Turnierabwesenheit in 2016 wieder an den Start gegangen – und das sogar sehr erfolgreich. Im Juni waren die Voltigerer in Winsen/Aller am Start und belegten gleich den 3. Platz. Voller Motivation wurde die Sommerzeit über fleißig trainiert, um dann im September in Brietlingen ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Mühe hat sich gelohnt, denn die Voltigierer konnten diesmal die silberne Schleife mit nach Hause nehmen.

 

Der nächste Termin für eine Darbietung der Turner wird das Weihnachtsreiten im RFV Hermannsburg-Bergen in Misselhorn am 11.12.2016 sein.

 

Interessierte sind herzlich Willkommen.

 

27.9.16

56. Reit- und Springturnier 3. und 4. September 2016

                                                       

Großer Sport in Hermannsburg

 

Beim diesjährigen 56.  Reit-und Springturnier des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V. am Samstag den 3.9. und Sonntag den 4.9. zeigten zahlreiche Reiterinnen und Reiter sehr gute sportliche Leistungen in über 20 Prüfungen. Es wurden Dressurprüfungen der Klassen E, A, L und M, eine Führzügelklasse, Reitpferdeprüfung und Eignungsprüfung, sowie Reiter WB geritten. Die Springprüfungen wurden in den Klassen E,A,L und M mit Stechen ausgetragen. Bei überwiegend sonnigem Wetter starteten 90 % der genannten Reiter und wurden vom begeisterten Publikum angefeuert und mit Applaus für die guten Leistungen belohnt. Fotos und Filme vom Turnier sind auf der Web-Side zu sehen.

Bei sämtlichen Reiter-WB schnitten die Reiterinnen des RFV Hermannsburg-Bergen e.V. sehr gut ab und waren auch in den übrigen Prüfungen überaus erfolgreich.

Die Ergebnisse der Dressur- und Springprüfungen Klasse M:

Dressurprüfung Klasse M: 1. Armgard Drewsen, Holly Fee 2, RFV Beedenbostel, 2. Lia Mazur, Just Numer Five, RV Lumühlen, 3. Uta zur Kammer, Sidney 181, RV Alvern.

Springprüfung Klasse M: 1. Bastian Tewes, Conrad 131, RC Heidehof Oberneuland, 2. Olaf Buchholz, Crisbo 2, RFV Hubertus Kalshorn, 3. Rene Prendel, Lola’s Pleasur, RV Schneverdingen.

Die ersten 3 Plätze bei der spannenden Springprüfung Klasse M mit Stechen bekamen  Thorsten Röhr auf Quinta Sophie, RFV Landesbergen, Christine Schulze auf Clear for take off, RFV Hermannsburg-Bergen, Rene Prendel auf Ballousson, RFV Schneverdingen.

Während der gesamten Turnier-Zeit standen in gewohnt sehr guter Qualität Gegrilltes, Gebratenes, Crêpe, Eis und natürlich die unterschiedlichsten Kuchen und Torten bereit und erfreuten sich großer Beliebtheit. Die bereits im letzten Jahr erprobte neue Anordnung der Grill- Bier- und Kuchenstationen sorgte dafür, dass die Wege kurz waren und schnell Verköstigungswünsche erfüllt werden konnten.

Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V. bedankte sich herzlich bei allen freiwilligen Helfern, die für den freundlichen und reibungslosen Turnierablauf gesorgt haben und für die vielen hilfreichen Vereinsmitglieder, die im Vorfeld des Turniers und danach kräftig mitgearbeitet haben, um das Ereignis zu realisieren.

 

16.9.16

Springlehrgang   29. mai 2016    mit klaus-peter klein

 

Springlehrgang 29.05.2016

 

Am 29.05.2016 fand beim Reit- und Fahrverein Hermannsburg- Bergen e.V. der Springlehrgang

mit Klaus- Peter Klein statt. Da der Wettergott es leider nicht gut mit uns meinte, wurde der

Lehrgang spontan in die Reithalle verlegt. Zum Glück sind Reiter flexibel: eine kurze Absprache,

Anhänger aktiviert und ruck zuck wurden die Hindernisse vom Turnierplatz in die Reithalle

gefahren, wo Klaus- Peter Klein seinen Parcours aufbauen konnte. Und dann ging es los: jeder

Teilnehmer in den einzelnen Gruppen stellte sein Pferd oder Pony und sich selbst vor.

Der Lehrgang war von „KP“ perfekt vorbereitet. Damit er sich ein Bild von Pferd und Partner

Reiter machen konnte, hieß es „warm-up“. Optimale Aufwärmphase für beide Parteien

in Sachen Dressur, keiner wurde von dem internationalen Parcourschef verschont, kleinste Fehler

wurden gesehen und korrigiert. Und endlich kam zum Highlight des Tages:  Springen !

Angefangen von den jungen bis zu den erwachsenen Springdamen, Ponys und Großpferden,

gelang es „KP“ dank seiner theoretischen und praktischen Erfahrung auf jeden Teilnehmer separat

einzugehen und erfolgreich und sicher über die Hindernisse zu bringen. Angefangen von einzelnen

Sprüngen, beendet mit einem Parcours. Auch wenn es mal „nicht so klappte“ fand unser

Parcourschef immer wieder die richtigen motivierenden Worte, die Mädels wieder auf ihre Ponys

zu bekommen. Aufbauende Worte wie z.B. „oh, da hast Du wohl zu viel Seitenwind

bekommen … „ ließen eine Bodenprobe gar nicht mehr so schlimm aussehen. Ja, auch

Bodenproben  gehören zum Reiten dazu- dennoch sah man die jungen Springladies mit

einem Lächeln wieder aufsitzen und das ist wichtig. Denn: reiten macht Spaß!

Auch die erfahrenen Teilnehmer kamen nicht zu kurz- dadurch, dass der Lehrgang in der Reithalle

und nicht wie geplant auf dem Turnierplatz stattfand, waren hier Rhythmus und Technik gefragt.

 

Letztendlich können wir sagen: wer hier nicht dabei war, hat was verpasst! Wir hatten unendlich

viel Spaß, es war ein vollkommener Tag und vielleicht findet Klaus- Peter noch einmal Zeit für

uns- wir würden uns freuen! Der Lehrgang war eine tolle Veranstaltung, da „KP“ das perfekte

Rezept mitbrachte: eine Prise Witz, ein Teelöffel Einfühlungsvermögen und kiloweise

Jahrzehnte lange  Erfahrung  ließen diesen verregneten Sonntag zu einem sonnigen Tag werden.

Für unsere jungen Springladies war es eine super Erfahrung in Sachen Lehrgangsluft schnuppern,

etwas ganz Neues: fremder Trainer und vor Publikum reiten. Auch für die Fortgeschrittenen und

Turnierreiter war es eine absolute Horizonterweiterung.

 

Ein großes Dankeschön gilt Klaus- Peter Klein, dass er für uns Zeit gefunden hat, diesen Lehrgang

bei uns durchzuführen, Bettina Teutenberg- Riedel und Jürgen Werner für die wunderbaren Fotos

und allen fleißigen Helfern die mit angefasst haben.

 

 

Vielen Dank, Maren Hiestermann, Jugendwart

fREISPRINGEN IN MISSELHORN AM 6.2.2016

Der Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen e.V. lädt am Samstag, den 6. Februar 2016 zum großen Freispringen um 15.00 Uhr ein! Der Ablauf ist wie folgt: Wir bitten um Anmeldung, möglichst Name und Abstammung des Pferdes, der Nennungsschluss ist Sonntag der 31.1.2016, die Reihenfolge der Pferde erfolgt nach der Anmeldung, Großpferde und Ponys starten separat, die Longierhalle steht für die Aufwärmphase (ca. 15 Minuten) zur Verfügung, die Pferde werden per Ansage vorgestellt, Nenngeld pro Pferd 3,00 €.

Ansprechpartnerin ist Maren Hiestermann, sie ist für die Nennung per Mail unter folgender Adresse zu erreichen: maren.hiestermann@rfv-hermannsburg-bergen.de. Außerdem hängt In der Vorhalle (Hermannsburg, Misselhorn 3) eine Liste, in die man sich eintragen kann.

Wir freuen uns auf viele Pferde und Gäste, für deren leibliches Wohl in der Pinte Getränke und Bockwürstchen bereit.

adventsjagd in Misselhorn

Adventsjagd in Misselhorn bei strahlendem Wetter

 

 

Am Sonnabend, den 19. 12.15, fanden sich ca. 40 Reiterinnen und Reiter bei bestem Wetter zum Stelldichein auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V. ein. Die Jagd wurde hinter der souverän agierenden Böhmer Harrier Meute in zwei Feldern geritten und fand ihren Abschluss mit dem Curèe hinter dem Halali-Sprung am Parkplatz Misselhorner Heide. Die Reiterinnen und Reiter brachen nach einer Suppe im Schafstal zufrieden nach Hause auf. Die nächste Jagd findet am 28. Februar 2016 mit der Niedersachsen Meute statt.  

Der Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen e.V. wünscht Allen ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2016.

 

20.12.2015

 

erfolgreicher abschluss des lehrgangs zum nachwuchs-sportassistenten (22.-25.10.2015) für Hannah Heesch

Schleppjagd im November

Schleppjagd mit der Niedersachsen Meute

 

Um 11.30 fanden sich 60 Reiterinnen und Reiter zum Stelldichein in Hermannsburg Misselhorn ein, um dann um 12.30 mit der Niedersachsen Meute mit der Jagd zu beginnen. Begrüßenden Worte sprachen der 1. Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V., Hans-Joachim Mensing und der Führer der Niedersachsen Meute Leonhard von Schultzendorff, wobei nicht nur das jagdliche Geschehen angesprochen wurde, sondern ebenso gedenkende Worte zu den Terroranschlägen am Abend vorher  in Paris. Es wurde in einem springenden, einem nicht springenden und einem Jugendfeld geritten. Die ca. 15 km lange Strecke führte über Heideflächen, Sandwege und faire Sprünge. Das Jagdgeschehen konnten die zahlreichen Zuschauer bei meist trockendem Wetter von den mitfahrenden Planwagen verfolgen. Am großen Stopp gab es Erfrischungen und kleine Stärkungen. Die Jagd wurde mit dem Halai am Parkplatz Misselhorner Heide beendet. Alle Reiterinnen, Reiter, Pferde und die Hunde-Meute kamen gesund nach Hause. Zum Abschluss fand ein gemeinsames Essen im Misselhorner Hof statt.

 

16.11.2015

Schleppjagd mit der Niedersachsen Meute

Schleppjagd bei bestem Herbstwetter

 

 

Am Sonnabend, dem 3. Oktober 2015, fand in Hermannsburg die traditionelle Schleppjagd statt. Der Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen und der Kreisreiterverband Celle e.V. begrüßten mit dem Jagdherren Dr. Detlef Klüß 60 Reiterinnen und Reiter in Misselhorn. Der Bundestagsabgeordnete Henning Otte wünschte in seinen Begrüßungsworten Allen eine gute Jagd. Geritten wurde hinter der Niedersachsen Meute in einem springenden, einem Jugend- und einem nicht springendem Feld. Die Strecke führte 15 km über faire feste Sprünge, Heideflächen und Sandwege. Aufbruch zur Jagd war auf dem Turnierplatz, das Halali fand am Parkplatz Misselhorner Heide statt. Die zahlreichen Zuschauer konnten auf Kutschen das Jagdgeschehen und die wunderschöne Landschaft genießen.

 

4.10.2015

 

55. hermannsburger reit-turnier

Reit- und Springturnier in Misselhorn

 

Beim diesjährigen Reit-und Springturnier des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V. am Samstag den 5.9. und Sonntag den 6.9. galt es für die Reiterinnen und Reiter in 37 Prüfungen ihr Können zu zeigen. Es wurden Dressurprüfungen der Klassen E, A, L und M, eine Führzügelklasse, Reitpferdeprüfung und Eignungsprüfung, sowie Reiter WB geritten. Die Springprüfungen wurden in den Klassen E,A,L und M mit Stechen ausgetragen. Trotz des zum Teil sehr stürmischen und regnerischen Wetters waren immerhin 70 % der genannten Pferde und Reiter an den Start gegangen und zeigten sehr gute Leistungen, die begeistert vom Publikum gewürdigt wurden.

Bei sämtlichen Reiter-WB schnitten die Reiterinnen des RFV Hermannsburg-Bergen e.V. sehr gut ab und waren auch in den übrigen Prüfungen überaus erfolgreich.

Die Ergebnisse der Dressur- und Springprüfungen Klasse M:

Dressurprüfung Klasse M: 1. Armgad Drewsen auf Holly Fee 2, 2. Mareike Klaus auf Rudi XXL, 3. Nina Fricke auf Herrenhäuser.

Springprüfung Klasse M: 1. Malaica Oetzmann auf Calimero 593, 2. Lena Volke auf Aski Jenaro B, 3. Anne Hasselmann auf Carlos 692.

Springprüfung Klasse M: 1. Shelby Geiger auf La Cie B., 2. Jan Mertens auf Coeur de foret, 3. Wolfgang Behnke auf Calinka 46.

Die ersten 3 Plätze bei der spannenden Springprüfung Klasse M mit Stechen bekamen Jahannes Rüter auf Quentin 90, Wolfgang Behnke auf Ria Maya, Christine Schulze auf Clear for take-off.

In den Pausen freuten sich die Zuschauer über die Angebote einiger Hermannsburger Geschäfte, die auf dem Turnierplatz ausgestellt hatten und Reiter und Zuschauer stärkten sich am Grill mit leckerer Grillpfanne und Würstchen. Die schon legendären Torten und Kuchen sorgten selbst bei schlechtestem Wetter für freudige Gesichter. Die diesjährige neue Anordnung der Grill- Bier- und Kuchenstationen sorgte dafür, dass die Wege kurz waren und schnell Verköstigungswünsche erfüllt werden konnten.

Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V. bedankte sich herzlich bei allen freiwilligen Helfern, die für den freundlichen und reibungslosen Turnierablauf gesorgt haben.

 

7.9.15

 

REITERABZEICHEN-PRÜFUNG in Misselhorn

Reitabzeichenabnahme beim Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen e.V.

 

Am 31. August 2015 beglückwünschten der 1. Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V. und die Jugendwartin Maren Hiestermann 19  glückliche Jugendliche zur bestandenen Reitabzeichen-Prüfung in den einzelnen Kategorien. Sie bedankte sich herzlich mit einem Blumenstrauß bei den drei Übungsleitern Franziska Haacke, Barbara Volkmann und Johanna Lichte für den reibungslosen Ablauf und ihre professionelle Arbeit. Ihr Dank galt ebenfalls den beiden Richtern Horst-Axel Ahrens und Karl-Heinz Albrecht.

Nach 14 Tagen intensiver Vorbereitung haben alle 19 Teilnehmer ihr Ziel erreicht. Die Richter konnten am Ende 8 x den Basispass, 7 x das Reitabzeichen Kl. 8, je 1 x das Reitabzeichen Kl. 6 und 7, sowie 2 x das Longier Abzeichen Kl. 5 mit Urkunden und dem dazugehörigen Anstecker verleihen.

Wie in den Jahren zuvor, erfolgte die Dressurausbildung durch Frau Barbara Volkmann und im Springen durch Johanna Lichte. Das Vermitteln der Theorie und das praktische Longieren übernahm, wie gewohnt, Fransziska Haacke, welche als Trainer B Reiten und Voltigieren und als Lehrgangsleitung für die Umsetzung der Richtlinien während des Trainings und der Prüfung die Verantwortung trug.

Die Qualität der sechs Vereinspferde- und Ponys ermöglichte den größtenteils recht jungen Teilnehmerinnen eine sehr gute Vorbereitungsphase und minimierte den Prüfungsstress, so dass am Ende alle stolz ihre Urkunden und Abzeichen in den Händen halten konnten.

 

1.9.2015

 

UNSER NEUES PFERD COOPER

Hermannsburg: Neues Schulpferd für den Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen e.V.

 

Endlich ist es da, das neue Voltigier- und Schulpferd! Ein 8-jähriger, 170 cm großer brauner Wallach bezog am 11. Mai 15 seine neue Box in Misselhorn 3. Dank seiner qualifizierten Ausbildung ist „Cooper“ für alle Altersgruppen und Reitbedürfnisse bestens vorbereitet. Über die Verstärkung freuen sich seine Kumpel Luis, Bella, Luke, Lucky und Alet, sowie die Vereinsmitglieder und der Vorstand.

Termine des Vereins: vom 17. August bis 1. September findet ein Vorbereitungslehrgang mit Abnahme verschiedener Reitabzeichen statt. Am 5. Und 6. September wird auf der Reitanlage das traditionelle Dressur- und Springturnier durchgeführt. Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, kommt die Niedersachsen Meute zur Kreisverbandsschleppjagd nach Misselhorn.

 

29. Mai 2015

Hermannsburger Reitturnier mit großem VGH-CUP Finale


Vom 06.09. – 08.09.13 findet in Misselhorn – wie jedes Jahr – das Turnier auf der weitläufigen Anlage des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen e.V. statt.


Am Freitag Morgen ab 08.30 Uhr geht es los. Der Freitag steht ganz im Zeichen der jungen Nachwuchspferde, die in diversen Spring- und Dressurpferdeprüfungen bis zur Klasse M gegeneinander antreten.


Samstag finden Springprüfungen bis Klasse M,, Stilspringprüfungen, Dressurprüfungen bis Klasse M sowie für den Nachwuchs Reiterwettbewerbe und ein Führzügelklassenwettbewerb statt.


Am Sonntag gibt es – neben Mannschaftswettbewerben – gleich 3 Höhepunkte: zum einen die S-Dressur (ab 13.00 Uhr) und das S-Springen (ab 16.45 Uhr), sowie das VGH-CUP-FINALE (Springprüfung Klasse M mit Stechen, ab 14.15 Uhr).


Der VHG-CUP dient der Förderung von Nachwuchsreitern in Niedersachsen. Gemeinsam mit den Pferdesportverbänden Hannover sowie Bremen und Weser-Ems wurde 1995 der Startschuss für eine beispiellose Erfolgsgeschichte gegeben. Bis heute ist der VGH-CUP für junge Talente, die hoch hinaus wollen, ein Turnierereignis der besonderen Art.

Jedes Jahr werden 10 Turniere ausgewählt. Die Junioren und Jungen Reiter zwischen 12 und 21 Jahren können bei insgesamt neun Qualifikationsprüfungen Punkte sammeln. Es werden aber nur drei Veranstaltungen je Reiter für die Qualifikation zum Finale gewertet und zwar jeweils Pferd und Reiter zusammen. Die 25 punktbesten Paare qualifizieren sich dann für das Finale, ein M-Springen der Kategorie B, mit Stechen.

Das diesjährige Finale findet am 08.September in Hermannsburg statt. Dem Sieger des Finales winkt ein hochwertiger Pferdeanhänger mit Sattelkammer. Der zweitplatzierte kann sich über einen wertvollen Springsattel nach Maß freuen und der Dritte über eine umfangreiche Pferdetransportausrüstung. Die Plätze vier bis zehn werden mit Geldpreisen im Gesamtwert von 450 EUR belohnt.

Angesichts dieser attraktiven Preise ist es nicht ver wunderlich, dass Niedersachsens junge Springtalente im VGH-CUP exzellente Leistungen zeigen und die besten Pferde zum Einsatz bringen. Deshalb begeistert diese Prüfungsserie auch immer wieder aufs Neue das fachkundige Publikum.


Natürlich wird auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Neben heißen und kalten Getränken, gibt es Herzhaftes vom Grill für den Magen und hausgemachten Kuchen in der Remise, bei freiem Eintritt für Besucher.


Neue Errungenschaften beim Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen für den Reitunterricht
Doppelte Freude beim Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen: Zum einen konnte durch einen großzügigen Geldbetrag der Regionalstiftung der Sparkasse zur Freude aller Teilnehmer des Heilpädagogischen Reitens eine neue stabile und transportable Aufstiegshilfe angeschafft werden. So ist es jetzt wieder allen gehandicapten Menschen mit Behinderung möglich, problemlos das Pferd zu besteigen.
Durch eine weitere finanzielle Unterstützung durch die Regionalstiftung der Sparkasse, dem Landkreis Celle und des Pferdesportverbandes Hannover war es zudem möglich, ein neues Pferd anzuschaffen. Nachdem die zwei Urgesteine Hopsten und Last Minute den Verein in den wohlverdienten "Ruhestand" verlassen haben, freut sich der Reitverein sehr über den Neuzugang Louis. Der Trakehner Wallach wird für die Dressur wie auch im Springen eingesetzt. Zusätzlich soll er perspektivisch im Gebiet Reiten in der Prävention und im therapeutischen Bereich eingesetzt werden.

Im Bild: Franziska Haacke, Fachkraft für therapeutisches Reiten und Voltigieren, zusammen mit Lea Hullmann und Pferd Last Minute und der neuen Aufstiegshilfe

Springlehrgang in Misselhorn

Zur Vorbereitung auf die Grüne Saison und den Reitabzeichen-Lehrgang bietet der Reit- u. Fahrverein Misselhorn unter der Leitung von Peter Förster einen Springlehrgang an. Die Termine finden an 2 Wochenenden statt, damit auch Berufstätige teilnehmen können, jeweils Freitag, Samstag, Sonntag. Die Termine sind: 15.03 – 17.03. und 22.03. – 24.03.2013.

Es werden kleine, dem Ausbildungsstand von Pferd und Reiter angepasste, .Gruppen gebildet.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 45 €, bei Bedarf können auch Schulpferde geliehen werden. Natürlich sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen!

Anmeldeschluss ist der 17.03.2013, Anmeldung unter

info@rfv-hermannsburg-bergen.de.

Januar 2013

 

Illegale Sperrmüllentsorgung und Diebstahl

In den letzten Monaten „benutzten“ Unbekannte vermehrt das Gelände des Reitvereins Hermannsburg in Misselhorn, um dort ihren Sperrmüll illegal zu Lasten des Vereins zu entsorgen. Neben alten Elektro-Geräten bis hin zu einer kaputten Bügelstation, die einfach auf dem Gelände abgeladen wurden, wurde der Vereinsmülleimer ständig von Unbefugten mit Abfall gefüllt.

In der letzten Woche fanden sich 2 alte Matratzen hinter der Longierhalle, die Unbekannte dort abgeladen hatten.

Darüber hinaus wurde in den Tagen nach Weihnachten das Weidezaungerät des Vereins entwendet.

Der Verein bittet um Mithilfe – wer kann Hinweise zur Herkunft der Matratzen oder zum Verbleib des Weidezaungerätes geben? Hinweise bitte an info@rfv-hermannsburg-bergen.de senden.

Weihnachtsreiten in Misselhorn


Am 3. Advent 2012 fand das diesjährige Weihnachtsreiten im Reitverein Hermannsburg in Misselhorn statt. Gezeigt wurden diverse Vorführungen der einzelnen Reitabteilungen und Voltigierer unter dem Motto „Schatten und Licht“.

Für das leibliche Wohl während der Feier gab es im Reiterstübchen leckeren Kuchen, frische Waffeln und leckere, warme Getränke.

Neben diversen Ponyspielen zum Mitmachen für alle Reit- und Voltigierkinder, zeigten die „Oldies“ der Voltigierabteilung eine besonders originelle, altersgerechte Vorstellung: zu den Klängen von „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens, turnten sie auf „Last Minute“, dem ältesten Voltigierpferd, eine „Seniorenkür“ – passend ausgestattet mit Krückstock, Gehhilfen und den sonstigen altersgerechten „Zipperlein“.

Reiten auf hohem Niveau zeigte danach Leandra Göhrke: Auf ihrem Wallach „Santiago“, mit dem sie auch auf S-Niveau auf Turnieren unterwegs ist, ritt sie eine beeindruckende Kür.

Von allen Kindern sehnsüchtig erwartet, erschien dann noch der Weihnachtsmann und verteilte seine Wichtelpäckchen. Danach strahlten alle Kinderaugen – und auch die Eltern waren zufrieden.

Oktober 2012

 

Ein großes Dankeschön an die Turnierhelfer

 

Der Reitverein Hermannsburg-Bergen e.V. bedankte sich in diesem Jahr formvollendet mit einer zünftigen Helferfete im Reiterstübchen an der Reithalle in Misselhorn.

Eingeladen waren alle fleißigen Hände, die beim Turnier im September mit angepackt und zu dessen Erfolg beigetragen haben. Einen Punkt, den Edmund Riggers, der erste Vorsitzende des Vereins, bei der Begrüßung nochmal besonders betonte. Gut 50 Turnierhelfer sind der Einladung gefolgt, und ließen sich das Essen, welches von Gregor Meyer vom „Misselhorner Hof“ freundlicherweise komplett gesponsort war, schmecken. Die Stimmung war ausgelassen, das Essen war lecker und das Reiterstübchen bis auf den letzten Platz voll. Der Verein dankt hiermit nochmal allen Beteiligten und Sponsoren.

 

September 2012

 

Erfolgreiche Fortbildung für Reiter im Hermannsburger Reitverein

 

Zu einem Dressur- Reitkurs bei dem Ausbilder Siegfrid Abrell hat der Reitverein Hermannsburg am Wochenende eingeladen. Mit insgesamt 12 Teilnehmern war der Kurs sehr gut besetzt – die Teilnehmer rekrutierten sich sowohl aus ansässigen Vereinsmitgliedern als auch aus überregional Interessierten – die weiteste Anreise hatten 2 Teilnehmer aus Ostholstein.

Jeder Reiter wurde seinem Ausbildungsstand entsprechend korrigiert – im Vordergrund stand hier immer die reelle Basisarbeit. „Grundlage und Leitfaden meiner Ausbildungstätigkeit ist die Skala der Ausbildung, ein nach und nach gefundenes, durchdachtes, erklärbares und fundiertes Trainingssystem, das auf ausnahmslos jedes Pferd anwendbar ist.“ , so Siegfrid Abrell.

Daneben wurde bei jedem Reiter engagiert und detailliert an Sitz und Einwirkung gearbeitet.

Nicht nur an der Praxis wurde gefeilt , auch eine Theorie-Einheit gehörte zum Kurs. Zu dieser fanden sich alle Teilnehmer im gemütlichen und frisch renovierten Reiterstübchen an der Reithalle ein.

Nach 3 Tagen kehrten die Teilnehmer, um Einiges an praktischer Erfahrung und theoretischem Wissen reicher, gutgelaunt den Heimweg an. Weitere Kurse dieser Art sind im Hermannsburger Reitverein geplant.

 

Reitverein Hermannsburg-Bergen rüstet sich zum diesjährigen Turnier

(31.08. – 02.09.2012)

 

Wer derzeit das Gelände des Hermannsburger Reitvereins in Misselhorn passiert, wird es nicht übersehen können: Die Vorbereitungen für das diesjährige Reitturnier (31.08.-02.09.2012) laufen auf Hochtouren. Wie jedes Jahr, wird die Reitanlage mit Hilfe vieler fleißiger Helfer aus den Vereinsreihen, den besonderen Anforderungen für ein solches Reitsport-Event, angepasst. Die Böden der 3 Reitplätze und der beiden Hallen müssen sorgfältig geebnet und – falls nötig - ausgebessert werden, die große Rennbahn wird von eventuellen Unebenheiten bereinigt und auch der große Springplatz muss gründlich gemäht und gewässert werden, damit der Boden genügend „Grip“ für die Pferdehufe bietet. Darüber hinaus müssen Besucher-Parkplätze und Teilnehmer-Parkplätze sowie Abreiteplätze für die Teilnehmer vorbereitet werden – alles Arbeiten, die die Vereinsmitglieder in vielen Arbeitsstunden leisten, und ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Erwartet werden gut 500 Pferde mit ihren Reitern aus ganz Norddeutschland, die sich in insgesamt 35 verschiedenen Prüfungen messen:

Am Freitag geht es mit den Jungpferdeprüfungen los. Hier steht das mögliche Entwicklungspotential der Pferde in den Disziplinen Dressur und Springen im Fokus.

Samstag und Sonntag sind dann prall gefüllt mit reiterlichen Prüfungen – von der Führzügelklasse, über Mannschaftsprüfungen bis hin zu den sportlichen Höhepunkten, der Dressur der schweren Klasse (S-Dressur) und dem Springen der schweren Klasse (S-Springen). Ein besonderes Highlight, das viel Spaß und Gaudi erwarten lässt, ist der Geschicklichkeits-Wettbewerb „Ride & Push“, bei der der Reiter erst mit Pferd einen Slalom-Parcour überwinden muss und gleich danach durch denselben Parcour nochmal – in der Schubkarre sitzend - geschoben wird.

Eine Besonderheit des Hermannsburger Turnieres, welche auch von vielen Teilnehmern gelobt wird, ist das weitläufige Vereinsgelände. Dieses Gelände bietet allen Zuschauern viel Platz zum Beobachten des Geschehens. Und an der „Remise“ am Springplatz gibt es auch reichlich Sitzplätze, teilweise überdacht, falls man des Stehens müde ist.

Der Eintritt ist frei – wie jedes Jahr. Und auch für das leibliche Wohl ist umfassend gesorgt: neben kalten Getränken und warmen Snacks, erwartet den Besucher eine umfangreiche Auswahl an verschiedenen, hausgemachten Kuchensorten und frisch gebrühter Kaffee – zu moderaten Preisen!

 

 

August 2012

 

Die Qualifizierten zur deutschen Jugendmeisterschaft im Springreiten trainieren in

Hermannsburg-Misselhorn


 

Am Donnerstag, den 29.08.2012 fand ein Training des Pferdesportverbandes Hannover auf der Vereinsanlage des Reitvereins Hermannsburg-Bergen in Misselhorn statt. Die Teilnehmer am Training waren allesamt Reiter/innen, die sich für die deutsche Jugendmeisterschaft in Hünxe im September qualifiziert haben. Insgesamt nahmen 12 Reiter an dem Training teil, welches zur Überprüfung der aktuellen Form diente.

Unter den wachsamen Augen von Heinfried Simon, dem Assistenten des Landestrainers Peter Teeuwen, absolvierten alle 12 Teilnehmer den Übungsparcour und nutzten die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung, noch an Feinheiten zu feilen.

Insgesamt zeigten sich alle Reiter und Pferdepaare in guter Verfassung.

Alle Beteiligten wurden vom Verein mit Kaffee, Kuchen und kleinen Snacks versorgt, was - neben dem hervorragenden Zustand des Trainingsgeländes - auch zur insgesamt guten Stimmung beitrug.

Unsere Sponsoren:

Das können wir anbieten:

Dressur, Springen/Freispringen, Voltigieren, Longenstunden, Ausritte, Westernreiten. In Einzel- und Gruppenstunden. Diverse Lehrgänge und Turniervorbereitung.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reit- und Fahrverein Hermannsburg- Bergen e.V.